Haemo-Laser Therapie TEIL 2: 4 Fakten über Diabetes Mellitus & Haemo-Laser

Die Haemo-Laser Therapie eignet sich grundsätzlich für alle Krankheitsbilder anwendbar, die mit einem energetischen Schwächezustand oder einer Einschränkung des Stoffwechsels in Verbindung gebracht werden. Wie zu Beispiel chronische Schmerzzustände, Diabetes mellitus, Stoffwechsel Erkrankungen, Lebererkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Lungenfunktionsstörungen sowie Allergien (vgl. Wiesner-Zechmeister, 2011-2014).

In unterschiedlichen Kliniken Russlands untersucht und seit 2004 auch im Westen als erfolgreiche Therapie bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt. Das europäische Forum für Lasertherapie und fraktale Medizin steht seit vielen Jahren im engen Kontakt mit Wissenschaftlern in Russland und übersetzen regelmäßig wichtige Daten. Die jahrelangen Untersuchungen mit Diabetes mellitus Patienten hat einen lipidnormalisierenden Effekt der Haemo-Lasertherapie nachgewiesen. Die betroffenen Patienten wurden in 3 x 10 Therapieblöcken im Abstand von jeweils 3 Monaten behandelt. Vor, während und nach der Behandlung wurden in regelmäßigen Abständen Blutuntersuchungen durchgeführt und die für Diabetes relevanten Werte bestimmt. Die in dieser Studie veröffentlichten Daten können sich sehen lassen. Mittlerweile gibt es laufend neue Publikationen zu diesem Thema, in denen Mediziner die positive Wirkung der Lasertherapie bestätigen. ( Ärzteblatt ,  MeinBezirk/Ried, Nachrichten.at,…)

Fakt 1: Es kommt zu einer positiven Beeinflussung des Blutzuckerspiegels.

Fakt 2: Es kommt auch zu einer deutlichen Reduktion der Lipidparameter. Das HDL erhöht sich, während der LDL Wert sinkt. Das Gesamtcholesterin und Triglyzeride verringern sich nach der Behandlung mit dem Haemo-Laser.

Fakt 3: Typische, diabetische Komplikationen wie Retino- und Angiopathien werden minimiert.

Fakt 4: Insulin, sowie zuckerregulierende Medikamente können reduziert werden

 

Literatur:

Prof.Dr.Peter Marti, Ambulatotische Applikation von kombinierter Laser-Therapie an Patienten mit Diabetes mellitus und Dyslipidämie, Institut für LLLT& Naturheilkunde, CH-3600 Thun

Dr. Wiesner-Zechmeister Maximilian, die Haemo-Laser Therapie, Grundlagen, Wirkungsweise, klinische Ergebnisse, 2011-2014

Heltschl GmbH, 2011-2014


Ablauf der Behandlung:

Die Laserbehandlung wird innerhalb von 9 Monaten in 3 Blöcken aufgeteilt. Ein Block besteht aus 8-10 Sitzungen in den Monaten 1,3 und 9.

Vor der Behandlung erfolgen eine Blutabnahme und eine internistische Begutachtung. Die Blutabnahme wiederholt sich in regelmäßigen Abständen bis zu 2x pro Block.

Die Haemo-Laser Behandlung:

Bei der Haemo-Laser Therapie wird das energiereiche Licht mit einer Injektionsnadel über die Vene in die Blutbahn geleitet und
wirkt dort direkt auf die einzelnen Blutbestandteile.

Links:

Mehr über den Haemo-Laser und seine allgemeine Wirkung findet ihr im ersten Teil meines Blog Reihe zu diesem Thema.


Nicht verpassen die Kennenlern-Wochen im  Jänner und Februar 2019

die Wundmanagerin

Martina Bettschar
DGKP, WDM, akad. Pflegemanagerin
0664 991 085 77
office@diewundmanagerin.at